Permalink

0

Warum eine optimierte AdWords Kontostruktur so wichtig ist

Immer wieder wird von der Wichtigkeit einer professionellen AdWords Kontostruktur geschrieben und gesprochen (siehe Linktipps am Ende des Beitrags). Doch warum ist es überhaupt so wichtig sich bereits beim Set Up über Kontostruktur Gedanken zu machen?

Restriktionen durch Kampagneneinstellungen

Diverse Einstellungen lassen sich nur auf Kampagnenebene einstellen. Z.B.:

  • Geografische Ausrichtung
  • Ausrichtung nach Sprache
  • Ausrichtung nach Google Suche, Such- und Werbenetzwerk oder Display Netzwerk
  • Ausrichtung nach Endgeräten
  • Gebote und Budgets
  • Anzeigenerweiterungen
  • Werbezeitplanung

Dies ist von Google so vorgegeben und sollte man grundsätzlich bei Strategie, Konzeption und Aufsetzen der Kampagnen berücksichtigen.

Verbesserung der Relevanz und des Qualitätsfaktors

Durch eine granulare bzw.sehr fein segmentierte Kampagnenstruktur ist es am Besten möglich den roten Faden von Suchanfrage, gebuchtem Keyword, Anzeigentext und Landinpage einzuhalten. Die Relevanz bzw. der Qualitätsfaktor wird, wie wir wissen sollten, entscheidend insbesondere von der Klickrate beeinflusst. Eine Abstimmung von Suchanfrage zu Anzeigentext ist daher die beste Vorraussetzung für eine verhältnismäßig (siehe auch Der Mythos der optimalen Klickrate ) gute Klickrate, also geringere Klickpreise durch überdurchschnittliche Qualitätsfaktoren.

Verbesserung der Effektivität und Übersicht

Insbesondere bei Konten mit sehr vielen Kampanen und Anzeigengruppen kann man schnell die Übersicht verlieren. Um das zu verhindern sollte man die Benennung der Kampagnen sowie Anzeigengruppen und die Struktur des Kontos von Anfang an so gestalten, dass man sich über den Einsatz von Filtern einen schnellen Überblick über bestimmte Bereiche verschaffen kann. So kann man beispielsweise Elemente wie Anzeigengruppen oder Keywords, die unterdurchschnittlich performen mit z.B. „zu teuer“ im Anzeigengruppennamen oder über über Labels markieren. So lassen sich die kritischen Bereiche besser überblicken. Ein weiterer Vorteil ist das man diese Elemente dann auch gezielt über Automated Bid Rules ansteuern kann. Dazu aber an anderer Stelle mehr.

Budgetverteilung und Reporting

Insbesondere bei einer Vielzahl an Produkten bzw. Angeboten mit unterschiedlichen Margen und Marketingbudgets macht eine danach ausgerichtete Kontostruktur insbesondere für die Budgetierung und das Reporting Sinn. Das Gleiche gilt für Unternehmen mit unterschiedlichen Abteilungen, die Adwords einsetzen. Hierbei sollte man aber auch grundsätzlich überlegen, ob nicht mehrere Konten zusammengefasst in einem Kundencenter Sinn machen. Zumahl dadurch eine seperate Rechnungserstellung möglich ist.

Linktipps

AdWords Optimierung: Die Grundlagen

Tipps zur Adwords Kontostruktur und Optimierung für Online Shop Kampagnen

Autor: Olaf Kopp

Olaf Kopp ist Geschäftsführer und Head of SEA & SEO der Agentur Aufgesang Inbound Online Marketing aus Hannover, Gründer von SEM Deutschland und begeisterter Blogger zu den Themen SEA, SEO und Social Media Marketing.Er ist zertifizierter AdWords Professional, Google Analytics Qualified Individual und leitet AdWords Seminare an der IHK Hannover.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.