Permalink

7

Der AdWords Qualitätsfaktor in Bezug auf Relevanz nicht immer nachvollziehbar

olaf_kopp_stats

Das Schalten von AdWords Anzeigen aus Reputationsgründen kann durchaus Sinn machen und insofern es kein Allerweltsname bzw. Name eines Promis ist auch nicht besonders teuer. Man sollte auch denken, dass die eigene Seite auch eine gewisse Relevanz für den eigenen Namen haben sollte. Weit gefehlt! Google gibt mir bei meinem eigenen Namen in exact match eingebucht einen Qualitätsfaktor von 4/10 aus, also unterhalb des Durschschnitts, der bei 7/10 liegt. Zielseite der Anzeigen ist mein privater Online Marketing Blog. Weiterlesen →

Permalink

1

Google AdWords™ Editor v9.5 ist da

Am 26.8. meldete sich  mein AdWords™ Editor morgens mit der Frage, ob er sich aktualisieren soll, was ich mit ja beantwortet habe. Die Installation der Version 9.5.1 verlief wie (fast) immer problemlos, und wie üblich müssen die Konten wieder neu heruntergeladen werden.

Gleich hier macht sich eines der neuen Features sehr bezahlt, das Herunterladen im Hintergrund. Weiterlesen →

Permalink

1

Modified Broad Match

Viele SEM Account Manager nutzen nach wie vor die drei bekannten Match-Types broad, phrase und exact oder, auf deutsch, die Keyword-Optionen: weitgehend passend, Wortgruppe und genau passend.

Dabei gibt es nun schon seit einiger Zeit einen vierten Match-Type, der zwar auf dem broad-Match-Type basiert, aber dennoch ein paar Besonderheiten bietet. Gerade wenn man ein Konto von Altlasten und schlecht laufenden Keywords befreien möchte, sollte man beim Neuaufbau auf den Match-Type Modified Broad setzen. Er bietet etwas mehr Präzision bei der Auslieferung der Keyword, sorgt aber auch dafür, dass man mehr Suchanfragen abdeckt. Aber der Reihe nach… Weiterlesen →

Permalink

0

Wordstream Tool zur Bewertung von AdWords Optimierung

Performance Grader

Die amerikanische SEM Software Schmiede Wordstream hat mit dem AdWords Performance Grader ein interessantes kostenloses Tool zur AdWords Konto Potential Erkennung bereitgestellt. Nach Angabe einiger Daten und Eingabe der Zugangsdaten zu einem beliebigen AdWords Konto, werden die Kampagnen hinsichtlich Qualitätsfaktor, Impression Share, Klickrate (CTR), Konto Aktivität, Optimierung von Textanzeigen und Landing Page Optimierung untersucht und mit anderen Konto mit ähnlichen Ad Spend verglichen. Als Endergebnis bekommt man dann eine Prozentzahl, die beschreibt wie gut man mit seinen Kampagnen im Verhältnis zu diesen anderen Konten steht.

Wir rocken mit dem getesteten Konto mit 84% :-)

AdWords Agenturen selber werden hieraus keine großen neuen Erkenntnisse ziehen können. Für Kunden einer AdWords Agentur macht der AdWords Performance Grader vielleicht Sinn, um einfach mal zu prüfen, ob die AdWords Optimierungs Hausaufgaben auch gut macht. Weiterlesen →

Seite 12 von 13« Erste...45678910111213